Sporternährung

Sporternährung für den Tiger im Tank.

Ihr Auto benötigt Treibstoff, also Energie, um zu fahren und der Motor versagt, wenn er nicht den richtigen Treibstoff bekommt. Das Gleiche gilt auch für den menschlichen Körper. Allerdings haben wir nicht nur die Wahl zwischen Diesel und Benzin, sondern können auf zahlreiche Lebens- und Ergänzungsmittel zugreifen. Daher ist eine professionelle Beratung zum Thema Sporternährung wichtig, wenn Sie mehr als 5 Stunden Sport pro Woche treiben.

Was bedeutet Sporternährung?

Die Energiebilanz eines Sportlers sollte normalerweise ausgeglichen sein, was bedeutet, dass die zugeführte Energie dem Energieverbrauch entspricht. Bei der Berechnung des Energieverbrauchs werden jedoch nicht nur die sportlichen Leistungen betrachtet, sondern auch andere Einflussfaktoren aus Ihrem Leben. Zum Beispiel auch anthropometrischen Voraussetzungen (Alter, Geschlecht, Gewicht, Größe), Krankheiten und berufliche Tätigkeiten. Daraus ist es möglich einen grundsätzlichen Energiebedarf zu berechnen und die Nährstoffaufnahme daran auszurichten.

Wann macht Sporternährung Sinn?

Ab 5 Stunden Sport pro Woche braucht der Körper eine angepasste Sporternährung. Sportliche Leistungen verbrauchen viel Energie und Nährstoffe. Der Körper muss sich nach dem Training regenerieren und Muskeln aufbauen. Dabei sollte die Ernährung alles zum richtigen Zeitpunkt bereitstellen. Das Timing ist dabei enorm wichtig.

Das Ziel ist, neben Beruf, Alltag und Familie, sportlich fit und langfristig leistungsfähig sein. Das betrifft engagierte Freizeitsportler genauso wie Profis. Im Freizeitbereich trifft man häufig sehr sportliche Menschen an, die neben der beruflichen Tätigkeit viel trainieren. Allerdings bleibt für die Ernährung oft nur noch wenig Zeit und Aufmerksamkeit übrig. Genau hier ist es wichtig, einfache Lösungen zu erarbeiten, damit der Anspruch der optimalen Versorgung trotz der Zeitknappheit gesichert wird.

Verletzungen behandeln durch gesunde Ernährung.

Gesundheitliche Probleme, wie häufige Infekte, Pfeiffersches Drüsenfieber, Ermüdungsbrüche oder chronische Entzündungen, können bei Sportlern ein Anzeichen für Ernährungsdefizite sein. Bei Beschwerden wir daher selten der Einfluss von antientzündlichen Nahrungsmitteln berücksichtigt.

Ebenso sind stagnierende Leistungen, unerklärliche Leistungseinbrüche und ein hoher Körperfettanteil trotz intensivem Training ein Zeichen für eine unzureichende Ernährung und Regeneration.

Pflanzenbasierte Sporternährung.

Sportler haben oftmals Angst, dass Sie bei einer pflanzenbasierten Ernährung ihren Eiweißbedarf nicht decken können. Diese Bedenken kann ich ausräumen! Die Versorgung mit allen Nährstoffen ist auch mit einer pflanzenbasierten Sporternährung problemlos und ohne großen Mehraufwand möglich. Es gibt viele berühmte Profisportler, die Vorbilder für diese Form der Ernährung sind.

Novak Djokovic

Tennisspieler

Lewis Hamilton

Rennfahrer

Jan Frodeno

Triathlet

Scott Jurek

Ultramarathonläufer

Und sogar Arnold Schwarzenegger ernährt sich zu 99% pflanzenbasiert. Nur auf Eier möchte er nicht verzichten.

Zum Umfang meiner Beratung gehört..

  • Analyse der aktuellen Nährstoffversorgung
  • Ausarbeitung detaillierter Ernährungsvorgaben
  • Anpassung der Ernährung an Trainings- und Wettkampfphasen
  • Versorgungsplan für den Wettkampf
  • Ernährungsplan für eine optimale Regeneration
  • Ernährungsplan für einen optimalen Muskelaufbau
  • Trinkplan für den Flüssigkeitshaushalt
  • Abstimmung der Ernährung auf den Alltag und die persönlichen Vorlieben

Welches Ziel haben Sie?

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses Informationsgespräch!