Ernährungsberatung

Persönliche Ernährungsberatung.

Unser Körper braucht bestimmte Nährstoffe, um optimal zu funktionieren. Das Ziel einer nachhaltigen Ernährungsberatung ist es, diese Nährstoffe in die tägliche Ernährungsroutine einzubauen. Langjährige Erfahrungen und aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse bilden die Basis meiner Ernährungsberatung. Gewohnheiten, Beschwerden, Routinen, Sport und Besonderheiten wie vegetarische Ernährung oder Krankheiten werden unbedingt mit beachtet. 

Entsprechend startet jede Ernährungsberatung mit einer ausführlichen Analyse. Danach werden geeignete Maßnahmen erarbeitet, die zur schrittweisen Erreichung der Ziele führen. Der entsprechende Ernährungsplan ist dabei immer komplett individuell! Denn je nachdem welches Ziel verfolgt wird oder welches gesundheitliche Problem vorliegt, spielen verschiedenste Faktoren eine Rolle. Dabei werden auch alle bekannten Unverträglichkeiten wie Laktose-, Fruktose-  und Histaminintoleranz, wie auch Krankheiten oder einfach nur Vorlieben berücksichtigt.

Der Bereich Gewichtsreduktion ist ein wichtiger Teil der Ernährungsberatung. Abnehmen und ein normales Körpergewicht führen nicht nur zu einem größeren Wohlbefinden, sondern schützen auch vor den großen Volkskrankheiten wie Diabetes Typ-2 oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Mit einem guten Ernährungsplan und regelmäßiger Bewegung können Sie idealerweise viel essen und trotzdem abnehmen. Deshalb hat meine Philosophie der Ernährungsberatung möglichst nichts mit Verzicht zu tun, sondern das Essen sollte immer gesund und lecker sein.

Das Thema Immunsystem und Viruserkrankungen sind durch Covid-19 so präsent wie noch nie zuvor. Doch unser Körper besitzt mit seinem Immunsystem eine perfekte Abwehrmöglichkeit gegen Viren und andere Krankheitsverursacher. Allerdings ist es unsere Aufgabe, dieses System tagtäglich zu pflegen und zu stärken. Dabei ist unser Immunsystem vor allem auf Nährstoffe und Vitamine aus der Ernährung angewiesen. Aber auch andere Faktoren wie Stressabbau, Schlaf und Sport können uns dabei helfen, das Risiko einer Erkrankung einzudämmen oder eine schnelle Genesung zu fördern.

Boxer schlägt ein Virus

Seit geraumer Zeit gilt Intervallfasten als Erfolgsfaktor zur Erreichung des Wunschgewichts. Denn bei entsprechender Umstellung der Nahrungsmittel und Eingrenzung der Essenszeiten, ist es möglich, den Stoffwechsel von einer Glukoseverbrennung auf eine ketogene Fettverbrennung umzustellen. Zusätzlich belegen Studien, dass sich durch Intervallfasten Selbstheilungsvorgänge im Körper aktivieren lassen, die Entzündungen und zahlreiche chronische Krankheitsgeschehen verbessern. Auch für Sportler gilt Intervallfasten als Möglichkeit, akute und wiederkehrende Beschwerden und Entzündungen zu verringern.

Einen großen Einflussfaktor auf die Gesundheit hat natürlich auch das persönliche Sportpensum. Dabei sollte parallel zum Sport auch immer die Ernährung mit bedacht werden. Denn regelmäßiger Sport führt zu einem erhöhten Eiweiß- und Nährstoffbedarf, der in der täglichen Ernährung berücksichtigt werden sollte. Bei mehr als 5 Stunden Sport pro Woche empfehle ich eine professionelle Sporternährung, die eine optimale Regeneration und ein perfektes Muskelwachstum garantiert. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Sie ein engagierter Freizeitsportler sind oder sich sehr professionell auf die Bestzeit beim nächsten Triathlon vorbereiten.

In 5 Schritten zu einem gesunden Verhalten.

Start der Ernährungsberatung
Wir tragen gemeinsam alle Daten und Informationen zusammen und legen den Rahmen Ihrer Ernährungstherapie fest. Sie beginnen mit den ersten Maßnahmen und gewöhnen sich an neue Routinen.
1
Start der Ernährungsberatung
Ausbau der neuen Gewohnheiten
Sie sind sicherer geworden und haben sich an die ersten Änderungen in Ihrem Alltag gewöhnt. Ihr Körper reagiert bereits positiv darauf und wir können in die nächste Phase der Ernährungsumstellung starten und einen Blick auf Ihre tägliche Bewegung werfen 🙂
2
Ausbau der neuen Gewohnheiten
Sicherung des neuen Verhaltens
Die Abstände der Beratungstermine werden größer und Sie bekommen mehr Routine und mehr Sicherheit mit Ihrem neuen Verhalten. Sie merken, dass die Änderungen wirken und Ihnen gut tun.
3
Sicherung des neuen Verhaltens
Erweiterung der Ernährungsberatung
Sie lernen Ihr neues Verhalten auf Ihre gesamten Lebensumstände auszuweiten. Sie setzen Ihre neuen Essgewohnheiten im Arbeits- und privatem Umfeld sicher um. Sie fahren mit klaren Vorstellungen zu Essen und Sport in den Urlaub. Wir ergänzen die Beratung um Gesichtspunkte aus anderen Gesundheitsbereichen wie Schlaf, Bewusstsein und konsolidieren Ihr gesundes Verhalten.
4
Erweiterung der Ernährungsberatung
Fortlaufendes Feedback
In größeren Abständen helfen regelmäßige Feedback-Gespräche, den Erfolg zu sichern. Dabei können aktuelle und neue Themen immer weiter mit einfließen. Zum Beispiel kann man besprechen, wie Sie Ihr Immunsystem so verbessern können, dass Sie angstfrei leben können.
5
Fortlaufendes Feedback

Medizinische Ernährungsberatung.

In der medizinischen Ernährungsberatung gehen wir gezielt auf Ihre Krankheiten oder bewusst auf präventive Maßnahmen ein. Zum Beispiel macht eine entzündungshemmende Ernährung bei Gelenk-, Haut- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen Sinn. Oder Sie brauchen eine entsäuernde und entgiftende Ernährung, die bei Magen- oder Leberproblemen hilfreich ist. Eine begleitende Ernährungsumstellung hilft zum Beispiel auch, eine Chemotherapie besser zu verkraften.  Bestimmte Krankheiten beeinflussen zudem die Auswahl der Nahrungsmittel und ihren Anteil innerhalb des Ernährungsplans. Daher empfehle ich grundsätzlich eine Ernährungstherapie bei folgenden Krankheiten, die eine ärztliche Medikamententherapie sehr gut ergänzt:

  • Bluthochdruck
  • Erhöhte Blutfettwerte
  • Fettleber
  • Diabetes Typ-2
  • Sodbrennen
  • Autoimmunkrankheiten
  • Reizdarm
  • Darmentzündungen
  • Durchfall
  • Erschöpfung
  • Burnout
  • Hautprobleme
  • Gicht
  • Rheuma
  • Arthrose
  • Allergien
  • Nahrungsmittelintoleranzen
  • Krebs
„Der gesunde Darm ist die Wurzel aller Gesundheit“, meinte schon Hippokrates. Deshalb habe ich zum Thema Darmgesundheit weitere Informationen für Sie bereitgestellt.

Welches Ziel haben Sie?

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses Informationsgespräch!